Herzlich willkommen beim FC Lustenau 1907
 
 
 
Zwei Ex-FCler kehren zurück!

Für die kommende Saison ist es dem FC Lustenau 1907 gelungen, den Ex-Profi Spieler Philipp Hagspiel zurückzuholen. Philipp schnürte die Schuhe bereits von 2005 bis 2011 für den FCL, damals in der Profiabteilung. Nun kehrt der starke defensive Mittelfeldspieler ins ehrwürdige Stadion an der Holzstrasse zurück und wird mit seiner Leader-Mentalität das Kommando übernehmen.

Auch ein zweiter Ex FCL-Kicker kommt zu den Blau-Weissen zurück. Hasim Karakas spielte zuletzt für den SC Fussach und will in der kommenden Spielzeit die Abwehrreihe noch stärker machen. Mit seiner Erfahrung wird er unseren jungen Spielern eine wichtige Stütze sein.

Wir freuen uns, beide Spieler wieder beim FC begrüssen zu dürfen!

Der Meister revanchiert sich in Bürs und siegt klar!

Obwohl sportlich im Vorfeld bereits alles entschieden war, ließen es sich die treuen FCL-Anhänger nicht nehmen, die Mannschaft beim letzten Spiel der Saison tatkräftig anzufeuern. Die Mannschaft honorierte diese starke Fan-Unterstützung und siegte verdient mit 5:1.

Mit diesem Sieg gelang den FCL-Spielern auch die Revanche für die 1:2 Heimniederlage vor ein paar Monaten. Marco Marceta brachte die Gäste mit einem sensationellen Tor in Führung. Ein Abschlag aus der Hälfte fand den direkten Weg ins Tor! Zum ersten Mal konnten die vielen mitgereisten Fans ausgiebig jubeln.

Erst in der zweiten Halbzeit legte der FC-Express einen Zacken zu. Nach dem unnötigen Ausgleich der Bürser fing die FC-Show erst an. Der eingewechselte Duran hämmerte den Ball aus spitzen Winkel an den Pfosten - von dort ging der Ball ins Tor. 2:1 für die Blau-Weißen. In der 73. Minute gelang Giselbrecht das 3:1. Damit waren die Bürser erledigt. Hüseyin Zengin zirkelte nur Minuten später einen Freistoß direkt in die Maschen! Auch der letzte Treffer der Partie ging auf das Konto des Top-Stürmers der 2. Landesklasse. Nach einem Foul im Strafraum führte Zengin den fälligen Elfmeter selbst aus und traf zum 5:1.

Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme! Die gesamten FC-Anhänger feierten mit der Mannschaft den Meistertitel auf dem Spielfeld. Freude, Emotionen und viele lachende Gesichter waren das Resultat einer langen und äußerst erfolgreichen Saison!







SK Bürs - FC Lustenau 1907 1 : 5 (0:1)

SK Bürs - FC Lustenau 1907  1 : 5  (0:1)
Sportplatz Bürs, 300 Zuschauer
Schiedsrichter: Dietrich
Torschützen: 0:1 Marceta (37.), 1:1 Blidariu (59.), 1:2 Duran (65.), 1:3 Giselbrecht (73.), 1:4 Zengin (75./Freistoß), 1:5 Zengin (81./FE)

Wir sind Meister!

Die FC-Familie hat es geschafft. Wir sind Meister!

Nach dem der FC Hittisau das Heimspiel gegen das 1b-Team des SCRA verloren hat, steht unser FC Lustenau vor dem letzten Spieltag als Meister fest! Nach dem Ausstieg aus dem Profifussball ist es dem Verein bereits im ersten Jahr gelungen, den Aufstieg bzw. den Meistertitel einzufahren! Die Jungs haben sich die sportlichen Erfolge hart erarbeitet und ernten jetzt den hochverdienten Titel der 2. Landesklasse.

In der kommenden Saison will unser FCL auch in der 1. Landesklasse für Furore sorgen. Jetzt wird zuerst gewaltig gefeiert - diese Saison soll krönend abgeschlossen werden. An dieser Stelle ein großes Kompliment an die Spieler und an die Verantwortlichen

Pfingsturnier beim 1. Simmeringer Sportklub

Am vergangenen Wochenende nahm unser Team am internationalen Pfingstturnier des 1. Simmeringer Sportclub teil.

Unsere Elf konnte durchaus gegen die höherklassigen Gegner überraschen und hatte leider in der einen oder anderen Situation etwas Pech. Schlußendlich reichte es für den vierten Rang. Traurig darüber musste schlussendlich aber keiner sein, konnte doch bereits am Samstag in Wien die Meisterschaft gefeiert werden.

Ergebnisse:
FC Lustenau 1907 - Zlagoda (Ukraine) 2:0
Ostbahn XI (4. Liga) - FC Lustenau 1907 3:0
1. Simmeringer SC (4. Liga) - FC Lustenau 1907 4:2
FC Lustenau 1907 - Magusa (Zypern) 2:3

Ein großes Dankeschön an den 1. Simmeringer Sportclub und ein riesen Lob an die verantwortlichen Organisatoren! Hoffentlich bis zum nächsten Jahr.


2:4 Auswärtserfolg im Lingenauer Waldstadion

Bei der stärksten Defensiv-Mannschaft ist dem FCL im Meisterschaftsendspurt ein 4:2 Erfolg geglückt. Trotz der langanhaltenden Aufstiegsfeier am Donnerstag gaben sich die FCL-Kicker keine Blöße und holten verdient die drei Punkte im Bregenzerwald.

Mathias Riedmann brachte die Gäste aus Lustenau mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Das Heimteam kam aus Sicht des FC Lustenau 1907 zu einem ungünstigen Moment zum Anschlusstreffer. Christian Bereuter gelang unmittelbar vor der Pause das 1:2.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine abwechslungsreiche Partie im Waldstadion. Die Lingenauer versuchten mit Angriffen über die Flügel zum Ziel zu kommen, allerdings hielt die FCL-Defensive stand. In der 82. Spielminute die Entscheidung. Yüksel Akyildiz sprintete nach einem sensationellen Lochpass auf den Torhüter zu und verwertete eiskalt zum 1:3. Kurz vor Ende gelange Simon Stark sogar noch das 1:4! Die mitgereisten FCL-Anhänger durften bis zum Schlusspfiff ausgiebig jubeln und das obwohl dem Heimteam kurz vor der 90. Minute noch das 2:4 gelang. Dieser Treffer hatte keine Aussagekraft mehr und die Lustenauer verließen als Sieger das Feld.

Mit diesem Sieg haben es die Jungs von Trainer Christian Köll nun in den eigenen Händen! Mit einem Sieg in Bürs dürfte das Team nach der Aufstiegsfeier auch eine Meisterfeier abhalten! Sensationell!

FC Lingenau - FC Lustenau 1907 2 : 4 (1:2)

FC Lingenau - FC Lustenau 1907  2 : 4  (1:2)
Waldstadion Lingenau, 200 Zuschauer
Schiedsrichter: Ouschan
Torschützen: 0:1 Riedmann (12.), 0:2 Riedmann (23.), 1:2 Bereuter (44.), 1:3 Akyildiz (82.) 1:4 Stark (88.), 2:4 Lipburger (89.)

 
 
   Kontakt   Newsletter   Impressum   Sitemap