Herzlich willkommen beim FC Lustenau 1907
 
 
 
Duell auf Augenhöhe endet mit einem Unentschieden

Die gezeigten Leistungen der vergangenen Wochen ließen unseren FCL nicht unbedingt als Favorit in die Partie gegen den SV Lochau zu gehen. Hinzu kam, dass die sportliche Leitung Mirza Bjalava und Nenad Krstic nicht im Kader berücksichtigte. Somit kamen junge und hungrige Eigengewächse aus der Nachwuchsabteilung zum Einsatz. Vermeidlich gute Aussichten auf Punkte aus Sicht der Gäste aus Lochau. Doch die jungen und mit viel Herzblut spielenden FCL-Kicker boten ordentlich Paroli. Die erste große Chance der Partie hatte sogar das Heimteam, am Ende fehlten aber nur Zentimeter. Im Anschluss zog Lochau die Zügel etwas an und versuchte vermehrt auf das Tor des FCL zu spielen. Ersatzkeeper Gerencir musste mehrfach eingreifen, hielt seinen Kaster zunächst sauber. Zusammenfassend spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab, was an den hart kämpfenden FCLer zu tun hatte. Den routinierten Gästen blieb kaum bis wenig Platz, um gezielte Angriffe durchzuführen. Logische Konsequenz war der Halbzeitstand von 0:0.

Es schien als hätte Trainer Franz Resch seinen jungen Wilden noch eine weitere Portion Mut mit auf den Weg gegeben. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Riedmann das 1:0 für den FC Lustenau 1907. Dieser Treffer gab den Jungs ordentlich Selbstvertrauen, das nur weitere vier Minuten später erneut belohnt werden sollte. Der stark aufspielende Grabherr erhöhte gar auf 2:0 für die Jungs aus der Holzstrasse. Die Blau-Weißen jubelten und die Gäste aus Lochau waren förmlich geschockt. Einen Angriff später hätten die Hausherren den Sack endgültig zu machen müssen, doch die Großchance blieb unverwertet. Dies sollte sich am Ende leider noch rächen. Mit viel Wut im Bauch starteten die Lochauer nun die Aufholjagd. Die FCL-Defensive hielt bis zur 75. Minute stand, doch ein Elfmeterpfiff und der darauffolgend verwandelter Elfmeter ließ die Nervosität aufkommen. Nur zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer musste zu allem Überfluss auch noch Stark mit der gelb-roten Karte vom Platz. Diese Chance ließ sich Lochau nicht entnehmen und glich in der 81. Minute durch Tassone aus. Unglaublich bitter für die kämpfenden Hausherren. Doch kurz vor Schluss hätte die Offensive mit Duran und Co. beinahe noch den Siegtreffer erzielt - das Glück blieb aber aus und somit trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden.

FC Lustenau 1907 - FC Lochau 2 : 2 (0:0)

FC Lustenau 1907 - FC Lochau  2 : 2  (0:0)
Stadion an der Holzstrasse, 600 Zuschauer
Schiedsrichter: Karagic
Tore: 1:0 Riedmann (47.), 2:0 Grabherr (51.), 2:1 Rundstuck (75./FE), 2:2 Tassone (81.)
Gelbe Karten: Gerencir, Hollenstein bzw. Toy, Feldkircher, Isaijevic
Gelb-Rote Karte: Stark (77./Unsportlichkeit)

 
 
   Kontakt   Newsletter   Impressum   Sitemap